Gefüllter Kürbis mit Freekeh, Kräuterseitling und Feige

Gefüllter Kürbis mit Freekeh, Kräuterseitling und Feige

Das braucht's

Bad Reichenhaller-Produkt:
  1. Mühle Salz & Kräuter
    Mühle Salz & Kräuter

Zutaten (für 4 Portionen):

2 Hokkaido-Kürbisse
Bad Reichenhaller Mühle Salz & Kräuter
etwas Olivenöl
200 g Freekeh
2 EL Sonnenblumenöl
2 rote Zwiebeln
300 ml Wasser
1 Zitrone
½ Bund Petersilie
300 g Kräuterseitlinge
etwas Sonnenblumenöl zum Braten
1 Knoblauchzehe
6 Feigen
Backpapier


So geht's

Zubereitungszeit: 45 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung
Hokkaido-Kürbisse waschen, halbieren und Kerne mit einem Esslöffel entfernen. Die Kürbishälften auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit  etwas Olivenöl benetzen und der Mühle Salz & Kräuter würzen. Bei 180 °C (Ober- und Unterhitze) für ca. 25 Minuten backen.

Freekeh in einem Sieb abwaschen, dann in einem Topf mit Sonnenblumenöl anschwitzen. Zwiebeln schälen, in Streifen schneiden und zusammen mit dem Freekeh anrösten. Das Ganze mit der Mühle Salz & Kräuter abschmecken, dann mit Wasser ablöschen. Den Topf abdecken, das Ganze einmal aufkochen und für weitere 20 Minuten köcheln lassen.

Zitrone reiben und auspressen. Petersilie waschen, trocknen, Blättchen abzupfen und fein schneiden. Beides zum Freekeh geben. Kräuterseitlinge beliebig schneiden und in einer Pfanne mit Sonnenblumenöl anbraten. Knoblauchzehe andrücken, zu den Pilzen geben und alles mit der Mühle Salz & Kräuter würzen.

Feigen waschen und vierteln. Pilze und Freekeh mischen und die Kürbishälften damit befüllen. Zum Schluss mit frischen Feigen garnieren.


Nach oben