Omas Trick für saubere Pfannen

Ein Hoch auf beschichtete Pfannen! Die meisten Rückstände lassen sich in Teflon-Pfannen mühelos mit Wasser, einem Tropfen Spülmittel und einem weichen Schwamm entfernen. Allerdings hat nicht jeder so pflegeleichte Pfannen zuhause. Wenn du eine gusseiserne Pfanne besitzt oder eine aus Aluminium, haben wir einen Tipp für dich, wie du die eingebrannten Überreste des letzten Essens ganz leicht entfernen kannst.

Zuerst solltest du alle losen Reste aus der Pfanne entfernen und sie ausspülen. Wenn hier hartnäckige Reste übrig bleiben, streue ordentlich AlpenSalz darauf und gieße mindestens einen Finger breit Wasser dazu. Jetzt stellst du die Pfanne auf den Herd und lässt alles kurz aufkochen. Das Gemisch wird gelb-braun – Keine Sorge, das ist völlig okay so. 

Dreh jetzt die Hitze herunter und lass die Pfanne ein paar Minuten abkühlen, damit das Salzwasser noch ein bisschen einwirken kann. Nach einer Weile solltest du das Wasser mit den eingebrannten Resten einfach ausgießen können. Wenn das noch nicht klappt, versuche mit einem weichen Schwamm alle Überbleibsel wegzuwischen. Immer noch nicht erfolgreich? Dann versuch das Ganze noch einmal und lass das Salzwasser eventuell über Nacht in der Pfanne stehen, bevor du es ausgießt.

Saubere Sache, oder?

Übrigens funktioniert der Tipp natürlich auch bei Töpfen!

Dein Bad Reichenhaller Social Media Team wünscht dir viel Spaß beim Kochen und Saubermachen!


Schreibe einen Kommentar!
Nach oben