Kleine Helfer bei Rückenschmerzen

Wir alle kennen das Gefühl, wenn der Rücken schmerzt… Es gibt viele Gründe dafür: zum Beispiel schlechte Haltung am Arbeitsplatz, Verspannungen, Bandscheibenprobleme oder einfach eine ziemlich ungünstige Schlafposition, die aber letzten Nacht total bequem war. ;-)
Viele haben ihre eigenen Tricks, um Abhilfe zu schaffen. Ein paar davon haben wir hier zusammengestellt.

Bewegung lockert die Muskulatur. Steh auf und geh ein paar Schritte. Eine sonnige Mittagspause ist das ideale Mittel gegen einen verkrampften Büro-Rücken. Versuch dich vorsichtig ein bisschen zu strecken und zu dehnen. Denk dabei auch an die Arme und den Nacken: leichtes Kreisen und Entspannen lockert die Verspannungen.

Eine Wärmflasche schafft oft Erleichterung bei Rückenschmerzen.
Fülle deine Wärmflasche mit warmem Wasser und leg sie auf die schmerzende Stelle. Keine Wärmflasche zur Hand? Dann nutze einfach Omas Trick: Koche Kartoffeln, bis sie weich genug für Kartoffelstampf sind. Den Brei füllst du in einen Gefrierbeutel, wickelst diesen in ein Handtuch und legst ihn auf den Schmerz. Verschließe den Beutel aber nicht fest: Durch die Hitze bläht er sich auf und könnte sonst platzen.

Viel trinken.
Ein wichtiges Vorsorge-Hausmittel für die Bandscheiben ist Wasser: Trink so oft wie möglich, aber in kleinen Mengen. Natürlich gehen auch Kräutertees und Saft-Schorlen. Hauptsache viel Flüssigkeit – und nicht nur in Form von Kaffee. ;-) Wieso viel trinken hilft? Weil Bandscheiben, die mit genügend Gewebeflüssigkeit umgeben sind, diese Flüssigkeit im Gallertkern binden und elastisch bleiben. Bei Flüssigkeitsmangel werden die Bandscheiben zusammengedrückt und verlieren ihre Pufferwirkung. Das verursacht Schmerzen und Schäden an der Wirbelsäule.

Entspannendes SalzBad.
Ein warmes Vollbad lockert die Muskulatur und entspannt nicht nur den Rücken. Gib vier Kilo Bad Reichenhaller AlpenSalz in etwa 38 Grad warmes Wasser. Bleib in dieser Sole 20 Minuten liegen und genieß die Wärme. Versuch dabei den Rücken durch kleine Bewegungen zu entlasten. Steig ohne abzuduschen aus der Wanne, schlüpfe in einen Bademantel und leg dich warm eingepackt auf den Rücken. Ruh dich etwa eine Stunde lang aus, bevor du das Salz von der Haut abspülst.

Positiver Nebeneffekt: Mit den vier Kilo AlpenSalz kannst du sogar mehrmals an unserer Aktion „Der Genuss ruft!“ teilnehmen und hast die Chance auf eine Erlebniswoche im Alpen-Chalet für dich und fünf Freunde oder einen von 150 Wertgutscheinen für Erlebnisse von Jochen Schweizer – je in Höhe von 100 Euro.

Wir wünschen dir gute Besserung, falls du aktuell an Rückenschmerzen leidest und viel Erfolg bei unserem Gewinnspiel!  

Salzige Grüße
dein Bad Reichenhaller Social Media Team


Schreibe einen Kommentar!
Nach oben