Die moderne Art zu salzen.

Obwohl das Salz im Sprühsalz älter ist als die Dinos, behaupten wir einfach mal, dass das die modernste Art ist, deine Gerichte zu würzen: nämlich auf Knopfdruck! Der feine Nebel legt sich gleichmäßig auf jedes Gericht – ideal zum Beispiel bei Backofen-Pommes, die durch den Einsatz von Sprühsalz perfekt gesalzen und gleichzeitig richtig knusprig werden.

Im letzten Blogbeitrag sind wir ja schon auf die Herstellung unserer Edlen Alpensalze eingegangen. Sie sind die „Geschwister“ des Sprühsalzes, denn alle bestehen aus reiner Natursole. Während die Salzkristalle der Edlen Alpensalze durch Verdunstung des Wasser-Anteils der Sole entstehen, wird der flüssige Rohstoff einfach in Flaschen abgefüllt. Fertig ist das Sprühsalz!

Wir lösen also nicht Salz in Wasser auf, wie manche denken. Im Gegenteil: Die reine Natursole ist der unbehandelte Grundbaustein unserer Bad Reichenhaller Salze. Und da die Verwandtschaft zu den Produkten der Alpensaline so offensichtlich ist, haben wir das Sprühsalz auch optisch näher an die Familie gerückt.

Jetzt fragst du dich vielleicht „Wofür brauche ich eigentlich Salz zum Sprühen?“. Ganz einfach: Für alle Gelegenheiten, bei denen sich das Salz besonders gut und gleichmäßig verteilen soll. Also in erster Linie beim Kochen oder Backen. Aber auch zum Würzen am Tisch ist das milde Sprühsalz ideal geeignet und lädt jeden dazu ein, kreativ zu werden: egal ob Fisch oder Fleisch, Gemüse oder Salat, Nudeln oder Risotto serviert wird. Bei der Dosierung kannst du übrigens fast nichts verkehrt machen, denn 3-4 Sprühstöße entsprechen etwa einer Prise Salz. Probier’s doch gleich mal aus.

Das naturbelassene Sprühsalz in der 120 ml Glasflasche ist schon vereinzelt in einigen Supermärkten erhältlich und steht für dich jederzeit in unserem Online-Shop bereit.

Wir würden uns darüber freuen, wenn du uns in den Kommentaren erzählst, wie du das Sprühsalz einsetzt oder bei welchem Gericht du es gerne ausprobieren würdest.

Viele Grüße

dein Bad Reichenhaller Social Media Team

 


2 Kommentare /Jetzt kommentieren
Gilbert Ringsdorf
26.09.2019, 14:07 Uhr

Das Sprühsalz gab es ja schon von einigen Jahren von Bad Reichenhaller, - leider wurde es damals vom Markt genommen und ich war sehr enttäuscht - wegen genau den Vorteilen beim Salzen wie in Eurem Text beschrieben. (Also neu ist es nicht, nur für ganz junge Leute ;-) Also meine Erfahrungen mit dem zurückgekehrten (neuen) Sprühsalz der Familie Alpensaline sind die, das im Moment beim kochen daheim nix salzig wird, weil ich kein Sprühsalz nicht kaufen kann - im Handel hier in Oberfranken. Keiner weis Beschein und keiner hat je was von flüssigem Salz gehört und gesehen, -hmmmrr. Also Leute wo bekomme ich das jetzt?, - oder gibt´s das nur im Onlineshop? Meinen Sprühpfeffer habe ich jedenfalls ganz normal im Waffenladen um die Ecke bekommen :=(). Also nun im Ernst, - können Sie mir vielleicht sagen wo ich das kaufen kann, - alle anderen Alpensaline Salzdosen sind in den Regalen der Einkaufsmärkte in den Regalen, - bis auf Sprühsalz eben. Ich habe jedenfalls dick Werbung gemacht in den Läden und die Leute für explizit Bad Reichenhaller Sprühsalz heiß gemacht. Schon dafür müsste ich ja einen Karton Sprühsalz als Haus(trunk)würze rüber kriegen :-), - Spaß, - aber wie oft wurde aus Spaß ein Ernst. Ein Tipp noch zum würzen mit dem Sprühsalz, - wenn man beim Grillen im Backofen eine schöne knusprige Kruste am Fleisch oder eine schön rösche Haut bei Geflügel liebt, half es schon immer wenn man kurz vor Grillende die Haut noch mal mit eiskaltem Wasser besprüht, und dann noch mal paar Minuten auf hoher Stufe fertig gegrillt hat, - mit dem Sprühsalz - eiskalt ist das noch mal um ein vielfaches besser. (Also ich brauch das Zeug dringend!) Vielen Dank für Ihre Nachricht und bitte das Gekritzel mit Humor nehmen. Mit einem salzigen Gruß - Gilbert Ringsdorf (leider bin ich nicht so groß gewachsen sonst hieße ich Kreisstadt).

Antworten
Michael Kiesel
13.10.2018, 18:16 Uhr

Ich würde bei euch öfter mal was Bestellen, aber da ihr ja keine Lieferung auf Rechnung Anbietet, wird das leider nichts.... Paypal, Kreditkarte...hab ich nicht! Ergo, muss ich eben Ausweichen und mir mein Zeug von anderen Herstellern besorgen. Da solltet ihr mal nachbessern!

Antworten
Bad Reichenhaller
21.11.2018, 11:35 Uhr

Hallo lieber Michael, vielen Dank für dein Feedback! Hast du es denn schon mal mit GiroPay versucht? Dafür brauchst du weder PayPal noch eine Kreditkarte. :-) Liebe Grüße dein Bad Reichenhaller Team

Schreibe einen Kommentar!
Nach oben