Rinderrückensteak mit Oliven-Speckbrot und Zwiebelmarmeladen-Dip

Rinderrückensteak mit Oliven-Speckbrot und Zwiebelmarmeladen-Dip

Das braucht's

Bad Reichenhaller-Produkt:
  1. Mühle für Braten & Steak
    Mühle für Braten & Steak

Zutaten (für 4 Portionen):

Brot
½ Würfel Hefe
½ TL Zucker
150 ml Milch
300 g Mehl
4 EL Olivenöl
40 g geräucherter Speck
50 g schwarze Oliven (ohne Stein)
¼ TL Bad Reichenhaller BärlauchSalz

Steaks
2 Strauchtomaten
200 g Büffelmilch-Mozzarella
4 gut gereifte Rinderrückensteaks (à 200 g und ca. 3 cm dick, möglichst mit Fett marmoriert)
½ Zitrone (Abrieb)
2 EL Olivenöl
¼ TL Bad Reichenhaller MozzarellaTomatenSalz
Bad Reichenhaller Mühle für Braten & Steak

Dip
250 g rote Gemüsezwiebeln
40 g Butter
200 ml Rotwein
100 ml roter Portwein
Bad Reichenhaller Mühle für Braten & Steak

 


So geht's

Zubereitungszeit: 30–45 Min.
Gehzeit Teig: 60 Min.
Vorbereitungszeit: Grill anheizen
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zubereitung

Für das Brot die Hefe leicht zerbröseln, Zucker und 2 EL lauwarmes Wasser zugeben und solange rühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Speck würfeln (Kantenlänge ca. 3 mm) und die Oliven fein schneiden. Milch lauwarm erhitzen. Mehl, Olivenöl, Milch, Speck, Oliven und BärlauchSalz mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Teigschüssel mit einem angefeuchteten Tuch abdecken und den Teig ca. 60 Minuten an einem warmen Ort (21–23 °C) gehen lassen. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben, den Teig in 8 gleich große Stücke teilen und ca. 1 cm dicke runde Fladen daraus formen. Die Fladen beidseitig mit etwas Olivenöl bepinseln und ca. 4 Min. je Seite bei schwacher bis mittlerer Hitze am Rand des Rosts (nicht direkt über der Glut) grillen.

Für die Steaks Tomaten waschen, eine halbe Minute in kochendes Wasser geben und danach mit kaltem Wasser abschrecken. Tomatenhaut mit einem Messer vorsichtig abziehen. Die Tomaten in Viertel schneiden und vom Kerngehäuse befreien. Mozzarella in ca. 5 mm dünne Scheiben schneiden. Die Steaks mit der Mühle für Braten & Steak gut würzen, Fleisch auf jeder Seite ca. 3 Min. grillen, vom Rost nehmen und gefächert mit Tomatenvierteln sowie Mozzarellascheiben belegen. Zitronenabrieb mit Olivenöl sowie MozzarellaTomatenSalz vermischen und darüber träufeln. Die Steaks auf einer Seite ca. 4 Min. bei geschlossenem Deckel (ideale Temperatur: 160 °C) weitergrillen.

Die Zwiebeln würfeln und in der Butter so lange anschwitzen, bis diese ganz weich geworden sind. Mit Rotwein und Portwein ablöschen und unter gelegentlichem Rühren einkochen lassen, bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Mit der Mühle für Braten & Steak nach Belieben würzen. Die Zwiebelmarmelade sollte lauwarm gegessen werden.


Unser Tipp

Zwiebelmarmelade kann sehr gut am Vortag vorbereitet und aufgewärmt werden.

 

Rezeptkreation von Marian Schneider für Bad Reichenhaller


Nach oben