Lauwarmer Apfelstrudel mit Tonka-Sauce

Lauwarmer Apfelstrudel mit Tonka-Sauce

Das braucht's

Bad Reichenhaller-Produkt:
  1. Edles Alpensalz Kristall
    Edles Alpensalz Kristall

Teig

250 g Mehl
1 Prise Alpensaline Edles Alpensalz Kristall
1 Ei (Größe M)
100 ml lauwarmes Wasser
20 ml Öl
50 g Butter (z. B. von Berchtesgadener Land)

Füllung

100 g Rosinen
200 g Semmelbrösel
4 Äpfel
150 g gestiftelte Mandeln
1 Prise Alpensaline Edles Alpensalz Kristall
100 g brauner Zucker
2 Messerspitzen Zimtpulver
Abrieb und Saft einer Zitrone

Sauce

6 Eigelb
400 ml Milch (z. B. von Berchtesgadener Land)
3 EL brauner Zucker
1 Prise Alpensaline Edles Alpensalz Kristall
2 geriebene Tonkabohnen


So geht's

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Schwierigkeitsgrad: mittel

 

Alle Zutaten für den Teig in einer großen Schüssel miteinander vermengen, bis sich die Masse von den Händen löst. Anschließend den Teig etwa 30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Butter zum Schmelzen bringen.

Nach der Ruhezeit wird der Teig zwischen zwei ordentlich bemehlten Tüchern so dünn wie möglich ausgerollt und mit zerlassener Butter bestrichen.

Rosinen mit heißem Wasser aufgießen und ziehen lassen. Semmelbrösel in einer heißen Pfanne mit Butter anrösten, anschließend in eine Schüssel geben und mit den fein geschnittenen Äpfeln, Rosinen und den restlichen Zutaten für die Füllung kräftig vermengen.

Die Füllmasse auf dem ausgerollten Teig gleichmäßig verteilen. Mit Hilfe der Tücher lässt sich der Teig nun einfach einrollen.

Ein Eigelb mit etwas Milch verrühren und den Strudel damit bestreichen.

Bei einem 190 °C vorgeheizten Ofen (Ober- und Unterhitze) etwa 25 Minuten backen.

Alle Zutaten für die Sauce in eine Schüssel geben und auf dem Wasserbad (bis 85 °C) unter ständigem Rühren erhitzen, bis eine sämige Flüssigkeit entsteht.

Den fertigen Apfelstrudel nach Wunsch mit Puderzucker bestreuen und mit der Sauce servieren.


Nach oben