Buletten vom Bachsaibling mit Spicy Mango-Salsa

Buletten vom Bachsaibling mit Spicy Mango-Salsa

Das braucht's

Bad Reichenhaller-Produkt:
  1. BBQ GewürzSalz Smoky
    BBQ GewürzSalz Smoky

Zutaten (für 4 Personen):

Buletten
1 trockenes Brötchen
100 ml Fischfond
500 g Filet vom Bachsaibling
2 Stiele Estragon (Blätter fein gehackt)
1 EL gehackten Meeresspargel (Salicorn,Queller)
1 Knoblauchzehe, fein gehackt (alt. Knoblauchpaste)
1 Ei (Größe L)
1-2 TL Bad Reichenhaller BBQ GewürzSalz Smoky
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 EL Olivenöl

Mango-Salsa
2 EL Olivenöl
1 EL Butter
1 Schalotte, fein gehackt
1 TL Zucker
80 ml Apfelessig
400 g Tomaten in Stücke aus der Dose
1 EL Tomatenmark
1 Knoblauchzehe, fein gehackt (alt. Knoblauchpaste)
1 Jalapeno-Paprika, fein gehackt
1 Chili, fein gehackt
1 große Mango, geschält, entkernt und gewürfelt
1 EL Orangenlikör
½ TL Rauchpaprika
1 TL Limettensaft
1 EL Worcestershiresauce
1 EL Agavendicksaft
½ TL Bad Reichenhaller Mühle Salz & Pfeffer
Bad Reichenhaller AlpenSalz

 


So geht's

Zubereitungzeit inkl. Wartezeiten: 160 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung
Für die Buletten das Brötchen in Stücke brechen oder schneiden und mit heißem Fischfond begießen. Ca. 15 Minuten stehen lassen, bis alles gut eingeweicht ist.

Die Filets kalt abspülen, trocken tupfen, von eventuell noch vorhandenen Gräten befreien und in kleine Würfel schneiden. Nun mit einem großen Messer sehr fein zerkleinern.

Brötchenstücke gut ausdrücken und mit Estragon, Meeresspargel, Knoblauch, Fischmasse und dem Ei in eine Schüssel geben. Mit BBQ GewürzSalz Smokyund Pfeffer würzen und zu einer geschmeidigen Masse vermengen. Nochmals abschmecken. Die Masse darf nicht zu würzig sein, da sonst im heißen Zustand die Buletten überwürzt schmecken können. Die Masse für 2 Stunden zum Durchziehen in den Kühlschrank stellen. In dieser Zeit kann man gut die Spicy-Mango-Salsa herstellen. Nachdem die Masse gut durchgezogen ist, daraus zwölf runde Buletten formen. Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Buletten hineingeben. Bei mittlerer Hitze von jeder Seite jeweils 3 bis 4 Minuten hellbraun braten.

Für die Salsa Olivenöl und Butter in einem großen Topf erhitzen und die Schalotte darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Zwischendurch den Zucker darüber streuen und weiter dünsten bis sie ganz leicht anfangen zu karamellisieren. Wichtig ist, dass die Hitze nicht zu groß wird, sonst wird es zu schnell braun und bitter. Apfelessig, Tomatensauce in Stücken und das Tomatenmark zur Mischung hinzufügen und für weitere 20 Minuten köcheln lassen.

Knoblauch, Jalapeno-Paprika, Chili, Mango, Orangenlikör, Rauchpaprika, Limettensaft, Worcestershiresauce und den Agavendicksaft dazu geben und alles bei geschlossenem Deckel bei milder Hitze für 1 Stunde köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder mal umrühren.

Die Sauce mit der Bad Reichenhaller Mühle Salz & Pfeffer und AlpenSalz abschmecken. Je nach Geschmack noch mit dem einen oder anderen Gewürz nachwürzen und anschließend heiß in verschließbare, sterile Gläser füllen. Anschließend im Kühlschrank lagern, die Salsa hält dort bis zu 4 Wochen.

Das hört sich jetzt alles sehr lange an, aber das Ergebnis ist nachher phänomenal. Es entschädigt etwas für den Aufwand und man hat sogar noch etwas auf Vorrat!


Nach oben